Auswärtsspiel! FC Pipinsried – FC Schweinfurt 05

Der dritte Spieltag führte unseren frisch gebackenen Tabellenführer also nach Pipinsried. Wohin? Ja, genau: P-I-P-I-N-S-R-I-E-D! Im oberbayerischen Landkreis Dachau gelegen, ist der Verein aus dem 556 Einwohner zählenden Dorf gerade erst, nach vier Jahren in der Bayernliga Süd, in die Regionalliga aufgestiegen. Der Präsident Konrad Höß scheint dabei allgegenwärtig zu sein und so quasi auf dem Sportplatz zu wohnen. Sparen, sparen und nochmals sparen. Das ist die Devise des knurrigen 76-Jährigen. Und alles was geht, irgendwie selber machen. Oder von ehrenamtlicher Seite erledigen lassen. Man kennt sich schließlich im Dorf. Trainiert wird zweimal pro Woche, wie anderswo in der Kreisklasse. Der namentlich wohl bekannteste Akteur aus der Ackertruppe ist Christoph Burkhard, der zuvor seit 2009 das Trikot von Wacker Burghausen trug und davor sogar einige Einsätze für die Münchner Löwen in der 2. Liga in seiner Vita verbuchen konnte. Über 160 Einsätze in der dritten Liga? Klingt gar nicht so nach Dorfklub! Auch die für Schlagzeilen sorgende Verpflichtung des einstigen Jahrhunderttalents Savio Nsereko, der vermutlich auch nicht für zwei Kannen Milch die Woche nach Pipinsried kam, lässt vermuten, dass auch hier mit barer Münze bezahlt wird. Zudem wird wohl niemand den Verein gezwungen haben, in die Regionalliga aufzusteigen. Das Märchen vom Dorfclub, der in die große, weite Welt aufbrechen muss, um sich mit den bösen Profitruppen zu messen? Naja, wer’s braucht und glaubt. Auch Nachwuchsfussball scheint es nicht zu geben im Dachauer Hinterland, stattdessen wird dann eben jede Saison nahezu der komplette Kader ausgetauscht. Auf der Website findet man dafür unter weitere Vereinsangebote: „Sauna“. Und wer braucht schon Nachwuchsfussballer, wenn er eine Sauna-Abteilung anzubieten hat? Achja: Herr Nsereko ist schon wieder fort. „Unüberbrückbare Differenzen“ und so. Es ist eben nicht alles idyllisches Dorfleben, was golden glänzt.

Kurz zum Spiel in Pipinsried: Warum man wiederholt um 19 Uhr auf Dorfsportplätzen ohne Flutlicht (!) anpfeifen lässt, wird wohl auf ewig das Geheimnis unseres Verbandes bleiben. Wir fordern daher: „Null Toleranz bei Dämmerung“. Von Beginn an ist unser FC05 um Spielkontrolle bemüht. So laufen die Pipinsrieder zwar früh an, können den eigenen Balleroberungen jedoch kaum gezielte Aktionen nach vorne folgen lassen. Mit einer kampfstarken und auch läuferisch guten Leistung erarbeitet sich der Aufsteiger so ein 0:0 zur Pause.

Fünf Minuten nach Wiederanpfiff war es dann aber soweit: Top-Torjäger Steffen Krautschneider zieht an der Strafraumgrenze ab, 1:0! Im direkten Gegenzug trifft Emre Arik nur den rechten Pfosten unserer Schnüdel, durchatmen! Nach einer Stunde heißt es „Auf Wiedersehen!“. Spielertrainer Fabian Hürzeler sieht nach Foulspiel an Torschütze Steffen Krautschneider den roten Karton. Spannend bleibt es aber trotz Unterzahl auf Seiten der Gastgeber. Bis in die Nachspielzeit, als Adam Jabiri per Lupfer doch noch auf 2:0 erhöhen kann. Es grüßt der FC05, mit 9 Punkten aus drei Partien bei 10:3-Toren von der Tabellenspitze! FORZA 05!

Schnüdel-Coach Gerd Klaus nach der Partie: „Wir sind natürlich mit dem Ergebnis gegen einen kampfstarken Gegner zufrieden, müssen aber dennoch spielerisch hier mehr zeigen. Auch nach dem Platzverweis hat Pipinsried noch gut dagegengehalten, aber wir konnten das Spiel dann dennoch gut kontrollieren.“

  • Datum: 25.07.2017 – Anpfiff: 19:00 Uhr
  • Spielstätte: Sportplatz, Pipinsried
  • Spiel: 3. Spieltag der Regionalliga Bayern (4. Liga)
  • Ergebnis: 0:2
  • Tore: 0:1 Krautschneider (50.) – 0:2 Jabiri (90. + 1)
  • Zuschauer: 810 (davon ca. 30 Schnüdel)
  • Entfernung von Schweinfurt: 269 Kilometer

FC Pipinsried: Reichlmayr – Burkhard (82. Grahammer), Herzig, Barna, Grassow, Liebsch – Hürzeler (60. Rote Karte), Tosun, Berger (80. Suszko), Arik – Müller (75. Lushti)

FC Schweinfurt 05: Eiban – Messingschlager, Strohmaier, Wolf, Paul – Fritscher (62. Willsch), Fery, Kling (46. Schlicht), Jelisic, Krautschneider – Jabiri

Vielen Dank an Lukas und Eddie für die Fotos aus Pipinsried!

FC Pipinsried - FC Schweinfurt 05 FC Pipinsried - FC Schweinfurt 05 FC Pipinsried - FC Schweinfurt 05 FC Pipinsried - FC Schweinfurt 05 FC Pipinsried - FC Schweinfurt 05

FC Pipinsried - FC Schweinfurt 05 FC Pipinsried - FC Schweinfurt 05


2 Gedanken zu “Auswärtsspiel! FC Pipinsried – FC Schweinfurt 05

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s