Gouerilla Sportswear: Soli-Shirt bringt 1.500 Euro Spenden für Tafeln in Schweinfurt und Bad Brückenau

Gemeinsam helfen – in Zeiten von Corona: Gerade gemeinnützige und ehrenamtliche Vereine und Organisationen, wie beispielsweise die Tafeln, benötigen während der aktuellen Corona-Krise unsere Unterstützung. Das dachte sich auch Gouerilla Sportswear und rief Ende März eine Spendenaktion per Soli-Shirt ins Leben. Das speziell hierfür entworfene und designte „Wohnzimmersport“-Shirt gab es für kurze Zeit (29,95 Euro) im dortigen Onlineshop zu kaufen.

Am Ende konnten aufgrund der enormen Nachfrage und der starken Rückmeldung 10 Euro pro verkauftem Shirt gespendet werden – was zu einer stolzen Spendensumme von insgesamt 1.500 Euro geführt hat, die bereits am 2. April an die Tafeln überwiesen werden konnte: „Der vorläufige Endbetrag steht und in den nächsten Tagen werden je 750 € an die Tafeln in Schweinfurt und Bad Brückenau überwiesen! Wir können nur nochmal betonen wie stolz wir auf euch Fußball-Primaten sind! So oft wird man von Medien und Außenstehenden schlecht geredet, doch gerade in diesen Tagen sieht & spürt man wieder was unsere Subkultur so besonders macht…“

In den vergangenen Tagen konnten zudem weitere 150 € aus der Wohnzimmersport-Reserve an den Verein K.u.K e.V., der in Schweinfurt das weit über die Stadtgrenzen bekannte Kulturzentrum Stattbahnhof betreibt, überwiesen werden. Gouerilla dazu: Neben einigen schönen Abenden, die wir in der Kneipe oder bei Konzerten verbracht haben, sind dort auch die Fotos zum Kneipensport-Projekt entstanden. Weil durch Corona-Beschränkungen keine Konzerte stattfinden finden können und die Kneipe geschlossen ist, möchten wir helfen die finanziellen Einbußen etwas zu milder.“ Wer den Stattbahnhof Schweinfurt darüber hinaus unterstützen möchte, dem sei das baldige Festival KEINER KOMMT NACH SCHWEINFURT! ans Herz gelegt.

Wir finden: Starke Sache, weiter so! NUR GEMEINSAM!


Ein Gedanke zu “Gouerilla Sportswear: Soli-Shirt bringt 1.500 Euro Spenden für Tafeln in Schweinfurt und Bad Brückenau

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.