Heimspiel-Vorschau! FC Schweinfurt 05 – SV Heimstetten

Am heutigen Samstag (14 Uhr) gastiert mit dem SV Heimstetten der aktuelle Tabellensechzehnte in unserer Kugellagerstadt. Nachdem die Gäste aus dem Münchener Umland ihre ersten drei Saisonspiele allesamt verloren hatten – Aubstadt 0:2, Fürth II 1:3, Burghausen 0:3 – gab es vor rund einer Woche im Heimspiel gegen den TSV Rain/Lech (3:0) erstmals drei Punkte. Am Dienstag konnte sich Heimstetten in der 1. Runde des diesjährigen Toto-Pokals mit 2:1 gegen den Süd-Bayernligisten FC Deisenhofen durchsetzen, wobei Trainer Christoph Schmitt in Deisenhofen die zweite Garde spielen ließ. Nun, da die Stammkräfte zurückkehren dürften, liest sich die voraussichtliche Aufstellung der Gäste wie folgt: Riedmüller – Günzel, Cavadias, Hintermaier, Reuter – Sabbagh, Schels, Duhnke, Hannemann – Riglewski Müller

Für unsere Schnüdel heißt es nach dem 4:1-Erfolg im Pokal gegen den TSV Lohr am Main nun wieder, den Fokus auf die Liga zu legen: „Es ist wichtig, gestärkt in dieses Spiel zu gehen“, erklärt Cheftrainer Timo Wenzel bei der Pressekonferenz am Donnerstag. „Wir müssen nach dem Spiel in Rosenheim nachlegen und zuhause wieder punkten“.

FC-Außenverteidiger Marco Fritscher „Heimstetten wird bestimmt tief stehen. Da müssen wir einfach Geduld haben und unsere Chancen nutzen, die wir uns erspielen können“. Ein frühes Wiedersehen wird es für Mohamad Awata geben, der in der abgelaufenen Saison noch für Heimstetten stürmte und nun für unsere Schnüdel auf Torejagd geht.

Der Fanstand des Förderkreises Kugellagerstadt hat an seinem üblichen Platz für Euch geöffnet und heute neue Aufkleber-Motive im Angebot!

Samstag, 10. August 2019 um 14 Uhr: Schnüdel – SV Heimstetten