Nächster Abwehrspieler für die Schnüdel

Lamar Yarbrough wechselt zur kommenden Saison vom TSV Ilshofen zum 1. FC Schweinfurt 05. Der 23-Jährige hat für zwei Spielzeiten bei den Schnüdeln unterschrieben.Die Vereinsverantwortlichen haben mir bei den Gesprächen von Anfang an ein sehr positives Gefühl gegeben. Daher musste ich nicht lang überlegen, ein Teil dieser Mannschaft werden zu wollen. Die Trainingsbedingungen in Schweinfurt sind ausgezeichnet, sodass ich an mir und den persönlichen Zielen arbeiten kann. Mit den Zielen des Vereins kann ich mich zu einhundert Prozent identifizieren und freue mich daher auf die Zeit beim FC 05. Ich denke, dass mich meine Zweikampfstärke und eine gute Übersicht beim Spielaufbau auszeichnet. Ich möchte der Mannschaft, dem Verein und den Fans in den kommenden zwei Jahren meinen ganzen Einsatz geben und freue mich auf das Projekt in Schweinfurt“, erklärte der Verteidiger bei der Vertragsunterzeichnung.

Angefangen hat der Innenverteidiger seine fußballerische Laufbahn mit vier Jahren beim SC Michelbach/Wald. Als 13-jähriger wechselte Lamar Yarbrough dann zu den Sportfreunden Schwäbisch Hall, denen er bis 2018 treu blieb. In der vergangenen Saison lief er dann für den TSV Ilshofen in der Oberliga Baden-Württemberg insgesamt 30 Mal auf. „Lamar ist ein Spieler, der letztes Jahr in der Oberliga eine richtig gute Saison gespielt hat. Er kann in der Defensive auf nahezu allen Positionen aufgestellt werden, obwohl er in der Innenverteidigung zuhause ist“, beschreibt Björn Schlicke, Sportlicher Leiter des FC 05, den Neuzugang. „In der Abwehr ist er ein spielstarker und robuster Akteur, der eine super Einstellung mitbringt. Mit seinen 23 Jahren ist er sehr wissbegierig und lernwillig. Daher denke ich, dass er eine Bereicherung für unser Team nächstes Jahr sein wird“.

„Zusätzlich hat er einen starken linken Fuß und ist ein sehr intelligenter Spieler“, fügt Cheftrainer Timo Wenzel hinzu. „Er ist noch nicht an seiner Leistungsgrenze angekommen und hat in der Oberliga bereits auf sich aufmerksam gemacht. Daher ist es für uns sehr spannend, mit einem großen Spieler, der ein sehr gutes Passspiel hat, arbeiten zu können. Er ist auf verschiedenen Positionen einsetzbar. Von seiner Art her ist Lamar ein sehr umgänglicher Typ, passt also auch vom Charakter her zu Schweinfurt. Deswegen freuen wir uns über ihn als Neuzugang für die kommenden zwei Jahre“.

(Text- und Bildquelle: Pressemitteilung FC Schweinfurt 05 – 31. Mai 2019)