Erneute Zwangspause für Stürmer Nicolas Görtler

In der vergangenen Saison kam Nic Görtler (28) auf lediglich 13 Einsätze (3 Treffer) in der Regionalliga. Nach langer Verletzungspause (Kreuzbandriss) zurückgekehrt, konnte der Stürmer erst Anfang März wieder ins Spielgeschehen eingreifen. Nun der nächste herbe Rückschlag: Ein Meniskusschaden zwingt den 28-Jährigen erneut zu einer Zwangspause. Bis zu zehn Wochen sind zu befürchten, im besten Fall „nur“ acht. Ein Drittel der kommenden Saison wird dann schon gespielt sein. Und bis dahin stehen – zumindest nominell – mit Adam Jabiri und Flo Pieper nur zwei echte Stürmer im Kader unserer Schnüdel, was gerade auch im Hinblick auf die zusätzlichen Pokalpartien durchaus etwas dünn erscheint.

Nur verständlich also, dass Gerd Klaus in seiner neuen Funktion als Sportlicher Leiter in Zusammenarbeit mit dem neuen Trainerteam die Augen offen hält: „Klar, wir beobachten weiterhin den Markt und schauen, ob noch ein Stürmer passt. Dann werden wir vielleicht noch etwas machen.“

Ob es der in den beiden Trainingsspielen gegen den SC Eltersdorf (4:0) und den TSV Aidhausen (9:0) getestete Stefan Maderer wird, bleibt abzuwarten. Der 21-Jährige aus der Regionalliga-Reserve der Fürther, der in der Saison 15/16 mit 18 Treffern in 29 Partien seinen Torriecher unter Beweis stellte, erzielte in der vergangenen Saison vier Treffer in 29 Partien für das Kleeblatt.


Ein Gedanke zu “Erneute Zwangspause für Stürmer Nicolas Görtler

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.