FC05 schlägt Sokol Markovo aus Bulgarien deutlich mit 7:1

Am gestrigen Mittwoch konnte sich der FC Schweinfurt 05 im ersten Testspiel in der Türkei mit 7:1 gegen den bulgarischen Drittligisten Sokol Markovo durchsetzen. Bereits in der Anfangsphase konnte Nic Görtler die Schnüdel in Führung bringen, Marius Willsch erhöhte auf 2:0. Görtler konnte somit in allen drei bisher absolvierten Testspielen das jeweils wichtige 1:0 für die Schnüdel erzielen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff konnten die Bulgaren noch auf 2:1 verkürzen.

Zur zweiten Halbzeit wechselten die Schnüdel sieben Spieler, fortan entwickelte sich mehr und mehr ein Spiel auf ein Tor. Kevin Fery (2), Vincent Waigand, Adam Jabiri und Florian Pieper konnten weitere Treffer für den FC 05 erzielen. Das 7:1 war zu keiner Zeit gefährdet. Nach Abpfiff nahm sich die Mannschaft noch die Zeit für ein Gruppenbild mit den mitgereisten Fans, 18 Anhänger der Schnüdel haben sich aus Deutschland auf den Weg in die Türkei gemacht, einer sogar aus Österreich.

Am Samstag steht das zweite Testspiel des Trainingslagers an, um 14:00 Uhr spielen die Schnüdel gegen den ungarischen Zweitligisten Csákvári TK.

FC Schweinfurt 05: Paulus – Janz, Strohmaier (Feidel, 46.), Paul (Billick, 46.), Fritscher – Willsch (Wolf, 46.), Kling (Waigand, 46.), Jelisic (Kracun, 46.), Krautschneider (Fery, 46.) – Görtler (Jabiri, 46.), Pieper

(Textquelle: Pressemitteilung FC Schweinfurt 05 – 08.02.2018)


Ein Gedanke zu “FC05 schlägt Sokol Markovo aus Bulgarien deutlich mit 7:1

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s