Heimspiel-Vorschau! FC Schweinfurt 05 – FC Nürnberg II

Nachdem die erste Mannschaft ihr Heimspiel gegen den Tabellennachbarn aus Nürnberg erst am Montagabend im Sport1-Livespiel austrägt, könnte so mancher Fan am Sonntag unsere zweite Mannschaft unterstützen, die um 14 Uhr die SpVgg Ansbach empfängt. Also hoch vom Sofa und ab ins Stadion!

Am Montag wird zur Primetime um 20:15 Uhr die Partie unserer Schnüdel gegen die Reserve des Clubs aus Nürnberg im Willy-Sachs-Stadion angepfiffen: Zumindest nominell ein Spitzenspiel. In der Realität wohl eher ein Trauerspiel, welches nur schwerlich eine vierstellige Anzahl an Zuschauern ins herbstliche Rund locken wird. Da darf man durchaus die Frage stellen, warum der Sender aus Unterföhring gerade dieses Duell unserer Kugellagerstädter gegen eine Zweitvertretung live übertragen möchte. Positive Werbung für unseren Verein und unsere Mannschaft – vor nahezu leeren Rängen – wird es vermutlich nicht werden. Anfang November nach der Tagesschau ein Montagabendspiel, bei Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt? Naja, wer’s braucht…

Die Zweitvertretung der Nürnberger steht nach bisher 32 Punkten aus 18 Partien punktgleich mit unserem FC05 auf dem dritten Platz, getrennt lediglich durch das bessere Torverhältnis: Die Gäste mit der besseren Offensive, unsere Schnüdel dagegen mit der vermeintlich besseren Abwehr. Erfolgreichster Angreifer der Mittelfranken ist Mittelfeldakteur Manuel Feil, der bereits 10 Tore und 5 Assists beisteuern konnte. Daneben stellen Philipp Hercher und Erik Engelhardt mit jeweils 6 Treffern die aktuell besten Torschützen der Gäste. Auffällig ist hierbei, dass die größte Torgefahr der Nürnberger nicht von der vordersten Angriffsreihe sondern vom Mittelfeld auszugehen scheint. Die 42 erzielten Treffer stellen nach den 43 der Münchner Löwen die gefährlichste Offensive der Liga, Vorsicht ist also geboten! Das 2:2-Unentschieden am letzten Spieltag in Buchbach beendete die bis dahin andauernde 6-Spiele-Siegesserie der kleinen Glubberer.

Das Hinspiel am ersten Spieltag der aktuellen Saison gewann unsere Elf mit 4:2, was gleichzeitig mit dem 2:0-Auswärtserfolg am 25.07.17 in Pipinsried (3. Spieltag) die einzigen beiden Siege in der Fremde bisher bleiben sollten.

Schnüdel-Coach Gerd Klaus: „Wir wollen jedes Heimspiel gewinnen, auch gegen Nürnberg. Wir haben gegen Unterföhring unnötig zwei Punkte liegen lassen, das war wirklich kein gutes Spiel von uns. Ich erwarte eine Trotzreaktion von der Mannschaft.“

Montag, 06.11.2017 um 20:15 Uhr: Schnüdel – FC Nürnberg II


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s