U17-Nachwuchs! SpVgg Ansbach – FC Schweinfurt 05

Es fing alles so gut an, jedoch konnten die Schnüdel ihr bis dahin Erreichtes, in einem von starken Sturmböen geprägten Spiel gegen einen vermeindlich auf „Augenhöhe“ anzusiedelnden Gegner, nicht bis zum Spielende halten. In den ersten Minuten hatten die Spieler auf beiden Seiten erst einmal große Probleme mit der Ballkontrolle bei den starken Windböen. Die Schnüdel konnten hier leider nicht die Windrichtung gekonnt ausnutzen. Das Zuspiel und die Torabschläge auf beiden Seiten waren teilweise kaum zu berechnen bzw. vorherzusehen. In der 34. Minute konnte dann Tim Stühler im Strafraum-Gewimmel seine Mannschaft mit seinem vierten Bayernliga-Tor in Führung bringen. So ging man dann auch in die Pause.

Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit nutzten die Ansbacher ihre erste Chance durch Robin Lipp in der 42. Minute und glichen zum 1:1 aus. Die 05er waren völlig überrascht von dem nun mit offensivem Druck auftretenden Gegner, der nach Seitenwechsel auch noch durch die Windrichtung unterstützt wurde. Die anschließend durch Auswechslungen erhofften Veränderungen des Trainers blieben aus und so folgte kurz vor Schluss in der 77. Minute durch Leon Hufnagel der Führungstreffer für die Ansbacher in einem am Ende hart umkämpften Spiel.

Die U17 steht nun aktuell auf dem achten Tabellenplatz in der Bayernliga. Bleibt zu hoffen, dass am kommenden Samstag die nächsten drei Punkte eingefahren werden, um ein weiteres Abrutschen in der Tabelle zu verhindern und wieder Selbstvertrauen zu tanken. Das nächste Bayernliga-Spiel der 05er wird am Samstag, den 04.11.2017, um 15:00 Uhr im Willy-Sachs Stadion angepfiffen. Der Spielgegner ist der aktuell Tabellenletzte, die SpVgg Unterhaching II.

Trainer: Jannik Feidel, Jürgen Götz (Co-Trainer)
Bericht: Klaus Beck
Fotos: Klaus Beck

Datum: 29.10.2017 – Anpfiff: 14:0o Uhr
Spielstätte: Xaver-Bertsch-Sportpark
Spiel: Nummer 44 – U17-Bayernliga
Ergebnis: 2:1
Tore: 0:1 Tim Stühler (34.), 1:1 Robin Lipp (42.), 2:1 Leon Hufnagel (77.)

FC Schweinfurt 05: Jan Reichert, Wehner, Schwab, Knöll (80. Valdez), Pinick, Beck (63. min – Dimter), Gnerlich, Landeck,  Kluck (51. min Glykos), Stühler, Wagner


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s