Heimspiel! FC Schweinfurt 05 – SV Seligenporten

Im Vorfeld der Partie gegen unsere Schnüdel hieß es beim SV Seligenporten erst einmal Aufbauarbeit zu betrieben. Nach zwei Niederlagen bei einem Torverhältnis von 1:18 hingen die Köpfe der Klosterer tief. „Wir müssen uns so schnell wie möglich im Defensivverhalten stabilisieren, um in Schweinfurt das Spiel offen gestalten zu können. Da es für beide Teams um viel geht, erwarten wir eine kampfbetonte Partie in der es gilt, die Nerven unter Kontrolle zu halten.“ so SV-Trainer Schlicker. Doch auch bei unserem FC05 schien das Glas eher halb leer als halb voll zu sein: Zumindest eine der beiden Niederlagen aus den letzten zwei Spielen – nämlich die gegen die Club-Reserve – war in jedem Fall vermeidbar gewesen. Trainer Gerd Klaus dazu: „Wir müssen uns nun wieder stabilisieren und vor allem die Defensivarbeit verbessern. Aber es war eigentlich klar, dass es Anlaufschwierigkeiten geben kann. Die Mannschaft muss jetzt schnell zusammenwachsen“. Zu Beginn der Partie sind unsere Kugellagerstädter um Spielkontrolle bemüht, die dominante Mannschaft trägt Grün-Weiß, die Klosterer stehen tief in der eigenen Hälfte. Einen Freistoß in der 15. Minute kann Ex-Schnüdel-Keeper Christopher Pfeiffer im Tor des SV abwehren, auch ein Angriff durch Marco Haller kurz darauf führt nicht ins Ziel. In der 25. Minute die erste richtige Großchance für unseren FC05: Adam Jabiri legt überlegt auf Nicolas Görtler ab, der den Ball jedoch nicht im Kasten von Pfeiffer unterbringt. Kurz darauf auch die erste Offensivaktion der Gäste durch Lino D‘ Adamo, dessen Abschluss jedoch kein Problem für Julian Schneider darstellt. Ein wenig mehr strecken muss sich Schneider in der 35. Spielminute, als Marco Christ aus gut und gerne 40 Meter auf den Schweinfurter Kasten fackelt. Schneider mit den Fingerspitzen dran, lenkt die Kugel über die Latte, weiter 0:0. Nach einer gelb-roten Karte gegen D‘ Adamo in der 39. Minute, kommt Andreas Bauer nach einem verlängerten Krautschneider-Eckball frei zu Schuss, aus fünf Metern drüber. Dann ist Halbzeit.

Die zweite Hälfte ist kaum angepfiffen, da fällt der lang ersehnte Führungstreffer: Der agile Adam Jabiri legt nahe des Strafraums quer, Steffen Krautschneider setzt die Kugel aus 18 Metern ins Eck! 1:0! In der Folge gibt es zwei Wechsel auf Gästeseite, das Spiel verflacht zusehends, während Seligenporten in Unterzahl fast besser agiert als noch zu elft und auf Konter lauert. So dauert es bis zur 70. Minute, als Adam Jabiri einen Eckball von Steffen Krautschneider an den linken Pfosten köpft. Vorentscheidung vertagt! Gut zehn Minuten vor Ende ist es wieder Jabiri, der die große Chance auf das 2:0 vergibt als er alleine auf Pfeiffer zuläuft und die Pille drüber setzt. Es reicht trotzdem! Nach 90. + 4 Minuten ist Schluss, unser FC05 gewinnt mit 1:0 und sammelt notwendige drei Punkte, um den Anschluss nach oben nicht ganz abreißen zu lassen. Nicht schön zwar, aber wichtig. Verdammt wichtig, zumal die Stimmung rund um das Willy-Sachs-Stadion geradewegs in Richtung Keller stolperte. Nun also sieben Punkte aus fünf Spielen. In der letztjähigen Saison 15/16 waren es vier Punkte, 14/15 ebenso wie 13/14 fünf Punkte nach fünf Partien. Der Optimist würde sagen: Der beste Schweinfurter Saisonstart aller Zeiten in der Regionalliga Bayern! Da der Schweinfurter jedoch selten zu Optimismus neigt, weiß man aktuell in der Kugellagerstadt noch nicht so richtig, was man mit dem bisherigen Saisonstart anfangen soll. Wer tatsächlich mit einem Durchmarsch in Richtung Liga Drei gerechnet hat, mag entäuscht sein. Wer unserer Mannschaft mit ihren vielen neuen Spielern und Spielertypen, die in den ersten drei Saisonspielen – auch was das spielerische Element angeht – gezeigt hat, dass es in die richtige Richtung gehen kann, jedoch Zeit gibt, für den ist das Glas wohl eher halb voll. In diesem Sinne: Ruhe bewahren, morgen nach Mitwitz zum Pokalspiel fahren und die Mannschaft am Samstag nach Burghausen begleiten! HEJA FCS!

  • Datum: 05.08.2016 – Anpfiff: 19:00 Uhr
  • Spielstätte: Willy-Sachs-Stadion, Schweinfurt
  • Spiel: 5. Spieltag der Regionalliga Bayern (4. Liga)
  • Ergebnis: 1:0
  • Tore: 1:0 Krautschneider (47.)
  • Zuschauer: 1345 (keine Gästefans) –> Stimmungsboykott der Gegengerade nach zahlreichen verhängten Stadionverboten im Zuge der Partie gegen Bayern Hof

FC Schweinfurt 05: Schneider – Bauer (68. Kracun), Messingschlager, Janz, Paul – Fery, Haller, Willsch (64. Güthermann), Krautschneider – Görtler (86. Müller), Jabiri

SV Seligenporten: Pfeiffer – Braun, Bauer, Woleman – Neuerer, Worst, Schelle (72. Klos), Swierkot (63. Mosch), Christ (57. Hobsch) – D‘ Adamo, Herzner

Weiter Aufnahmen und Informationen unter in-und-um-sw.de!

Vielen Dank an Aui und Andre für die Fotos aus dem Willy-Sachs-Stadion!

Seligenporten_1 Seligenporten_7 Seligenporten_6 Seligenporten_3 Seligenporten_2 Seligenporten_5 Seligenporten_4

 


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s