Spitzenspiel! FC Schweinfurt 05 II – SpVgg Ansbach

So eine Unterstützung seitens der Zuschauer erfährt unsere zweite Mannschaft leider viel zu selten: Trotz der Verlegung des Anpfiffs von 16 Uhr auf 17 Uhr blieben zahlreiche Anhänger zum Topspiel der Landesliga Nordwest im Willy-Sachs-Stadion und feuerten „ihre Zweite“ nach Kräften an. Eine ordentliche Anzahl an grün-weißen Fahnen wehten von den Steinstufen, als die Partie begann. Ca. 50 Meter nach rechts versetzt saßen ein paar Ansbacher, die in die typisch fränkische Trachtenmode „Dirndl und Lederhose“ gezwängt waren. Naja, wer’s mag.

Ansbach Ansbach_3 Ansbach_4 Ansbach_5 Ansbach_9 Ansbach_1 Ansbach_2 Ansbach_8

Zum Spielgeschehen: Ansbach begann die Partie mit einer guten Chance, die jedoch knapp neben das Schweinfurter Gehäuse gesetzt wurde. Nach 17 gespielten Minuten zeigte der Schiedsrichter dann auf den Punkt: Der Ansbacher Seidens ließ im eigenen Strafraum gegen einen 05er das Bein stehen und durfte für diese Aktion frühzeitig duschen gehen. Rot gegen die Gäste und Elfmeter für unsere Schnüdel, den Vincent Waigand sicher verwandeln konnte. Im weiteren Spielverlauf war jedoch nur selten zu erkennen, dass die SpVgg einen Mann weniger auf dem Feld hatte. Nachdem Torwart Julian Glos einen ordentlichen Strich aus gut und gerne 40 Metern noch abwehren konnte, kassierten unsere Jungs in der 36. Minute dann doch den zugegebenermaßen verdienten Ausgleich: Ein abgefälschter Schuss von Pfahler schlug im Schnüdeltor ein. Auch in der zweiten Hälfte sahen die zahlreichen Zuschauer eine Partie auf Augenhöhe, in der beide Mannschaften jeweils einmal Aluminium trafen. Dann die 90. Minute, drei Minuten Nachspielzeit werden vom Unparteiischen angezeigt. Ein Eckball für Schweinfurt kann nicht sauber geklärt werden, Steffen Behr netzt mit links ins lange Eck ein. 2:1! Jubel mit Spielertraube auf dem Platz und die Wechselspieler mittendrin. Der direkte Gegenzug des Spitzenreiters: Flanke in den Strafraum, Torhüter Julian Glos mit der Faust direkt vor die Füße von Mechnik. Das Tor zum Ausgleich aus knapp 16 Metern. Jetzt der Jubel auf der anderen Seite mit anschließender gelb-roten Karte für Kapitän Hasselmeier nach einem Wortgefecht mit dem Schiedsrichter. Abpfiff! Ein gerechtes 2:2 nach einer spanenden Partie, in der beide Mannschaften zeigen konnten, dass sie zu Recht ganz oben stehen. Dazu über 90 Minuten ein guter Support der Heimseite, rund um ein gelungenes Spitzespiel! Trotzdem konnten nur die Mittelfranken nach der packenden Partie so richtig jubeln. Viel Glück an unsere zweite Mannschaft für die Nachholpartie am Mittwoch in Abtswind!

  • Datum: 09.04.2016 – Anpfiff: 17:00 Uhr
  • Spielstätte: Nebenplatz Willy-Sachs-Stadion, Schweinfurt
  • Spiel: 28. Spieltag der Landesliga Nordwest (6. Liga)
  • Ergebnis: 2:2
  • Tore: 1:0 Waigand (6.) – 1:1 Pfahler (36.) – 2:1 Behr (90.) – 2:2 Mechnik (92.)
  • Zuschauer: 400

FC Schweinfurt 05 II: Glos – P. Schmitt (78. Thomann), V. Waigand, Ruft, Helfrich (62. Heinze) – Dußler, S. Schmidt – Hillenbrand, Feser, Halbig – C. Schmidt (62. Behr)

SpVgg Ansbach: Himmrich – Belzner, Meyer, Seidens, Störzenhofecker – König, Hasselmeier – Schmidt (86. Hinderer), Stolz (72. Sauvaget), Pfahler (94. Silaklang) – Mechnik

Schiedsrichter: Johannes Hartmeier (Dettelbach)


Ein Gedanke zu “Spitzenspiel! FC Schweinfurt 05 II – SpVgg Ansbach

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s