In der Fremde! 1. FC Lokomotive Leipzig – SV Schott Jena

Nachdem mich mein erster Stadion-Besuch in Leipzig nach Leutzsch zur BSG Chemie geführt hatte, ging es diesen Sonntag gegen 12 Uhr zum Stadtrivalen Lok. Unter dem Motto „Mit Volldampf auf Gleis 1 – Alle einsteigen!“ empfing der noch ungeschlagene Verein aus Probstheida als Tabellenführer den Tabellenzwölften aus Jena. Lok konnte die letzten acht Partien allesamt für sich entscheiden und steht so mit 5 Punkten Vorsprung auf den Zweitplatzierten, den Bischofswerdaer FV, an der Spitze. Besonders die Heimbilanz macht deutlich, dass Lok derzeit das Maß aller Dinge in der fünftklassigen NOFV-Oberliga Süd ist: In allen Heimspielen seit September wurden mindestens drei eigene Tore erzielt. Meistens eher mehr. Prominentestes Gesicht des Traditionsklubs ist zurzeit wohl Mario Basler, der aktuell als Geschäftsführer Sport tätig ist.

Ansonsten wissenswert: Der Vorgängerverein VfB Leipzig wurde 1903, in einer Zeit, in der an so etwas wie die Bundesliga noch lange nicht zu denken war, erster Deutscher Fussballmeister. Es folgten für den VfB zwei weitere Meistertitel sowie ein DFB-Pokalsieg. Kurz nach der Wende, im Jahr 1993, stieg man in die Bundesliga auf, um jedoch direkt mit dem 1. FC Nürnberg und der SG Wattenscheid als Tabellenletzter wieder den Gang in Liga 2 antreten zu müssen. Dort konnte man sich bis zur Insolvenz und Auflösung im Jahr 1998 halten. Als bekannteste Spieler aus der Probstheidaer Talentschmiede sind Olaf Marschall, Frank Rost sowie Rene Adler und Clemens Fritz zu nennen. Seit dem Neuanfang unter dem Namen Lokomotive Leipzig im Jahr 2003 geht es für den Verein wieder stetig bergauf: Über Bezirksklasse, Bezirksliga, Landesliga und Oberliga gelang 2012 schließlich der Sprung in die Regionalliga. Die „Loksche“ war wieder viertklassig. Zwei Jahre später stieg man jedoch wieder in die Oberliga ab, in der in dieser Saison das Ziel „Aufstieg“ ausgegeben wurde. Der Zuschauerschnitt von 2527 Fans pro Heimspiel ist schon jetzt regionalligatauglich.

20151122_123122 IMG_20151123_192127

20151122_124618

IMG_20151123_193236 IMG_20151123_192906

  • Datum: 22.11.15 – Anpfiff: 13.00 Uhr
  • Spielstätte: Bruno-Plache-Stadion, Leipzig Probstheida
  • Spiel: 12. Spieltag der NOFV-Oberliga Süd (5. Liga)
  • Ergebnis: 5:0 für die „Loksche“
  • Zuschauer: 2371
  • Wetter: Temperaturen um den Gefrierpunkt

Nach einer Schweigeminute und einer starken Ansprache des Stadionsprechers, begann die Partie pünktlich um 13 Uhr. Mit knapp 2400 Fans war das Stadion für dieses Wetter sehr gut gefüllt. Lok beherrschte die Partie von Beginn an, ohne jedoch klare Chance herauszuspielen. In der 22. Minute setzte Ramon Hofmann zum Fallrückzieher im Strafraum an. Traumtor! Mit dem 1:0 ging es in die nasskalte Pause und zum Glühweinstand. Nach Wiederanpfiff nahm die Lokomotive deutlich an Fahrt auf und ließ so, dem 2:0 in der 66. Minute, noch die Treffer drei bis fünf folgen. Nach 90 Minuten war der hochverdiente neunte (!!) Sieg in Folge eingefahren. Wunderschöne Tore inklusive. Die Stimmung im Bruno-Plache-Stadion war insgesamt gut und so zog nahezu das ganze Stadion mit. Auf der Tribüne fand sich ein Block mit Fahnen, während auf der Gegengerade eher auf Lautstärke gesetzt wurde. Im Fanblock fand sich ein Haufen der „Ultras Fankurve 1966“ ein, die vermutlich zu warm angezogen waren und so kurz vor der Halbzeit den Block „oberkörperfrei“ machten. Was bisher in Leipzig, sowohl bei Lok als auch bei Chemie, auffällt, ist die Rolle der Stadionsprecher: So werden die Zuschauer schon vor Anpfiff auf die Partie eingestimmt und auch bei Toren der eigenen Mannschaft stimmungstechnisch „aufgeladen“ und mitgenommen. Könnte man bei uns in Schweinfurt auch mal versuchen.

IMG_20151123_193806

IMG_20151123_192700

IMG_20151123_192601 IMG_20151123_192456

IMG_20151123_192422

IMG_20151125_091301

21 22

20151122_1246818

IMG_20151123_192211

IMG_20151123_191826

 


Ein Gedanke zu “In der Fremde! 1. FC Lokomotive Leipzig – SV Schott Jena

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s